Willkommen bei Düsseldorfer Tabelle.net

Unterhalt + Rechner  Düsseldorfer-Tabelle  Unterhalt 

Die Düsseldorfer Tabelle ist eine Leitlinie für den Unterhaltsbedarf und wird von den Oberlandesgerichten Düsseldorf, Köln, Hamm, der Unterhaltskommission des Deutschen Familiengerichtstages e.V. herausgegeben.

 

Hier finden Sie die Düsseldorfer Tabellen zum Download und einen Unterhaltsrechner sowie die Leitlinien:

Inhalt:


Unterhaltsrechner

Unterhaltsberechnung nach der Düsseldorfer Tabelle




Berechnung für das Jahr
Nettoeinkommen des Unterhaltspflichtigen Euro / Monat
Nettoeinkommen des Unterhaltsempfängers
(z.B. getrennt lebende Mutter)
Euro / Monat
Alter 1. KindAltersstufen in Jahren
Alter 2. Kind
Alter 3. Kind
Alter 4. Kind



Weitere Infos + Rechner:



Download

Hier können Sie sowohl die aktuelle Tabelle als auch die Tabellen der Vorjahre seit 2005 herunterladen.

 

Auf der Seite des Vereins Deutscher Familiengerichtstag e. V., können alle Düsseldorfer Tabellen der Vergangenheit abgerufen werden. Weitere Infos auch auf Wikipedia.

Top Düsseldorfer Tabelle.net


Unterhaltszahlungen von der Steuer absetzen

Steuertipp: Hier erfahren Sie, wie Sie Unterhalt von der Steuer absetzen können. Außerdem können Sie mit dem Steuerrechner berechnen, wieviel Steuern Sie durch die Unterhaltszahlungen sparen.

Top Düsseldorfer Tabelle.net


Gesamtübersicht der Leitlinien zum Unterhalt

zur Ergänzung der Düsseldorfer Tabelle herausgegeben von den Senaten für Familiensachen des Oberlandesgerichts Düsseldorf

Inhaltsverzeichnis

Unterhaltsrechtliches Einkommen

Kindesunterhalt

Ehegattenunterhalt

Leistungsfähigkeit und Mangelfall

Anhang

 

Anlagen

Anlage I Unterhaltstabelle

Stand 1.1.2019

in Euro

Nettoeinkommen des
Barunterhaltspflichtigen
(Anm. 3, 4)
Altersstufen in Jahren
(§ 1612 a Abs. 1 BGB)
Prozent-
satz
Bedarfskontroll-
betrag (Anm. 6)
0 – 56 – 1112 – 17ab 18
Alle Beträge in Euro
1. bis 1.900 354406476527100880/ 1.080
2. 1.901 - 2.3003724275005541051.300
3. 2.301 - 2.7003904475245801101.400
4. 2.701 - 3.1004084675486071151.500
5. 3.101 - 3.5004254885726331201.600
6. 3.501 - 3.9004545206106751281.700
7. 3.901 - 4.3004825536487171361.800
8. 4.301 - 4.7005105856867591441.900
9. 4.701 - 5.1005396187248021522.000
10.5.101 - 5.5005676507628441602.100
ab 5.501nach den Umständen des Falles

Stand 1.1.2018

in Euro

Nettoeinkommen des
Barunterhaltspflichtigen
(Anm. 3, 4)
Altersstufen in Jahren
(§ 1612 a Abs. 1 BGB)
Prozent-
satz
Bedarfskontroll-
betrag (Anm. 6)
0 – 56 – 1112 – 17ab 18
Alle Beträge in Euro
1. bis 1.900 348399467527100880/ 1.080
2. 1.901 - 2.3003664194915541051.300
3. 2.301 - 2.7003834395145801101.400
4. 2.701 - 3.1004014595386071151.500
5. 3.101 - 3.5004184795616331201.600
6. 3.501 - 3.9004465115986751281.700
7. 3.901 - 4.3004745436367171361.800
8. 4.301 - 4.7005025756737591441.900
9. 4.701 - 5.1005296077108021522.000
10.5.101 - 5.5005576397488441602.100
ab 5.501nach den Umständen des Falles

Top Düsseldorfer Tabelle.net


Anlage II Zahlbetragstabelle

Die folgenden Tabellen enthalten die sich nach Abzug des jeweiligen Kindergeldanteils (hälftiges Kindergeld bei Minderjährigen, volles Kindergeld bei Volljährigen) ergebenden Zahlbeträge. Ab dem 1. Januar 2018 beträgt das Kindergeld für das erste und zweite Kind 194 EUR, für das dritte Kind 200 EUR und ab dem vierten Kind 225 EUR.

1. und 2. Kind0 – 56 – 1112 - 17ab 18%
1. bis 1.900 251302370333100
2. 1.901 - 2.300269322394360105
3. 2.301 - 2.700286342417386110
4. 2.701 - 3.100304362441413115
5. 3.101 - 3.500321382464439120
6. 3.501 - 3.900349414501481128
7. 3.901 - 4.300377446539523136
8. 4.301 - 4.700405478576565144
9. 4.701 - 5.100432510613608152
10.5.101 - 5.500460542651650160

3. Kind0 – 56 – 1112 - 17ab 18%
1. bis 1.900 248299367327100
2. 1.901 - 2.300266319391354105
3. 2.301 - 2.700283339414380110
4. 2.701 - 3.100301359438407115
5. 3.101 - 3.500318379461433120
6. 3.501 - 3.900346411498475128
7. 3.901 - 4.300374443536517136
8. 4.301 - 4.700402475573559144
9. 4.701 - 5.100429507610602152
10.5.101 - 5.500457539648644160

4. Kind0 – 56 – 1112 - 17ab 18%
1. bis 1.900 235,50286,50354,50302100
2. 1.901 - 2.300253,50306,50378,50329105
3. 2.301 - 2.700270,50326,50401,50355110
4. 2.701 - 3.100288,50346,50425,50382115
5. 3.101 - 3.500305,50366,50448,50408120
6. 3.501 - 3.900333,50398,50485,50450128
7. 3.901 - 4.300361,50430,50523,50492136
8. 4.301 - 4.700389,50462,50560,50534144
9. 4.701 - 5.100416,50494,50597,50577152
10.5.101 - 5.500444,50526,50635,50619160

Top Düsseldorfer Tabelle.net


Anlage III Umrechnung dynamisierter Titel alten Rechts gemäß § 36 Nr. 3 EGZPO

Ist Kindesunterhalt als Prozentsatz des jeweiligen Regelbetrages zu leisten, bleibt der Titel bestehen. Eine Abänderung ist nicht erforderlich. An die Stelle des bisherigen Prozentsatzes vom Regelbetrag tritt ein neuer Prozentsatz vom Mindestunterhalt. Dieser ist für die maßgebliche Altersstufe zu bestimmen und auf eine Stelle nach dem Komma zu begrenzen (§ 36 Nr. 3 EGZPO; vgl. auch BGH, FamRZ 2012, 1048). Der Bedarf ergibt sich aus der Multiplikation des neuen Prozentsatzes mit dem Mindestunterhalt der jeweiligen Altersstufe und ist auf volle Euro aufzurunden (§ 1612a Abs. 2 Satz 2 BGB). Der Zahlbetrag ergibt sich aus dem um das jeweils anteilige Kindergeld verminderten bzw. erhöhten Bedarf.

Es sind vier Fallgestaltungen zu unterscheiden (die Beispiele beziehen sich auf den ab 1.1.2008 geltenden Mindestunterhalt, da es für die Umrechnung auf diesen Zeitpunkt ankommt):

a) Der Titel sieht die Anrechnung des hälftigen Kindergeldes oder eine teilweise Anrechnung des Kindergeldes vor.

Zahlbetrag + ½ Kindergeld

___________________________________ x 100 = Prozentsatz neu

Mindestunterhalt der jeweiligen Altersstufe

Beispiel 1. Altersstufe Kontrollberechnung

(196 € + 77 €)

_______________ x 100 = 97,8 % 279 € x 97,8 % = 272,86 €, ger. 273 €

279 €

Zahlbetrag 273 € - 77 € = 196 €

b) Der Titel sieht die Hinzurechnung des hälftigen Kindergeldes vor.

Zahlbetrag - ½ Kindergeld

___________________________________ x 100 = Prozentsatz neu

Mindestunterhalt der jeweiligen Altersstufe

15

Beispiel 1. Altersstufe Kontrollberechnung

(273 € - 77 €)

_______________ x 100 = 70,2 % 279 € x 70,2 % = 195,85 €, ger. 196 €

279 €

Zahlbetrag 196 € + 77 € = 273 €

c) Der Titel sieht die Anrechnung des vollen Kindergeldes vor.

Zahlbetrag + 1/1 Kindergeld

___________________________________ x 100 = Prozentsatz neu

Mindestunterhalt der jeweiligen Altersstufe

Beispiel 2. Altersstufe Kontrollberechnung

(177 € + 154 €)

_______________ x 100 = 102,7 % 322 € x 102,7 % = 330,69 €, ger. 331 €

322 €

Zahlbetrag 331 € - 154 € = 177 €

d) Der Titel sieht weder eine Anrechnung noch eine Hinzurechnung des Kindergeldes

vor.

Zahlbetrag + ½ Kindergeld

___________________________________ x 100 = Prozentsatz neu

Mindestunterhalt der jeweiligen Altersstufe

Beispiel 3. Altersstufe Kontrollberechnung

(329 € + 77 €)

_______________ x 100 = 111,2 % 365 € x 111,2 % = 405,88 €, ger. 406 €

365 €

Zahlbetrag 406 € - 77 € = 329 €.

Top Düsseldorfer Tabelle.net


Weitere Informationen:

So setzen Sie Unterhaltszahlungen von der Steuer ab
...

Unterhaltsanspruch der nichtehelichen Mutter ist unabhängig von neuer Partnerschaft
Die nichteheliche Mutter verliert nicht ihren Unterhaltsanspruch gegen den Vater des Kindes, wenn sie mit einem neuen Partner eine feste Beziehung eingeht und mit diesem einen gemeinsamen Hausstand unterhält. Sie ist insoweit nicht einer ehelichen Mutter gleichzustellen, bei der eine neue Partnerschaft zur Verwirkung des Unterhaltsanspruchs führt, beschloss das Oberlandesgericht Frankfurt am M...

Wie Unterhaltskosten abzurechnen sind
...

Sonderausgabenabzug für im Rahmen einer Unterhaltsverpflichtung getragene Basiskranken- und Pflegepflichtversicherungsbeiträge eines Kindes bei den Eltern nach § 10 Abs. 1 Nr. 3 Satz 2 EStG
Der Bundesfinanzhof (BFH) hat mit Urteil vom 13. März 2018 (Az. X R 25/15) entschieden, dass die Regelung des § 10 Abs. 1 Nr. 3 Satz 2 EStG, nach der Eltern die von ihnen getragenen Basiskranken- und gesetzlichen Pflegeversicherungsbeiträge eines unterhaltsberechtigten Kindes (Kind ist Versicherungsnehmer) im Rahmen des Sonderausgabenabzugs berücksichtigen können, auch dann gelte, wenn das Ki...

Neue Unterhaltsleitlinien des OLG Hamm ab 01.01.2019
Das Oberlandesgericht Hamm hat die neuen Leitlinien zum Unterhaltsrecht (Stand 01.01.2019) bekanntgegeben. Die Leitlinien sind von den Familiensenaten des Oberlandesgerichts Hamm erarbeitet worden, um eine möglichst einheitliche Rechtsprechung im gesamten Bezirk des Oberlandesgerichts zu erzielen. Die neuen Leitlinien übernehmen die neue Düsseldorfer Tabelle, Stand 01.01.2019. OLG Hamm, Pres...


In Zusammenarbeit mit
Steuerberater Dipl.-Kfm.
Michael Schröder
steuerschroeder.de
Steuerberater Dipl.-Kfm. Michael Schröder steuerschroeder.de

Buchhaltungssoftware
MS-Buchhalter
MS Buchhalter downloaden und kaufen
EÜR oder Bilanz Version
jetzt bestellen