Willkommen bei Düsseldorfer Tabelle.net

Unterhalt + Rechner  Düsseldorfer-Tabelle  Unterhalt 

Die Düsseldorfer Tabelle ist eine Leitlinie für den Unterhaltsbedarf und wird von den Oberlandesgerichten Düsseldorf, Köln, Hamm, der Unterhaltskommission des Deutschen Familiengerichtstages e.V. herausgegeben.

 

Hier finden Sie die Düsseldorfer Tabellen zum Download und einen Unterhaltsrechner sowie die Leitlinien:

Inhalt:


Unterhaltsrechner

Unterhaltsberechnung nach der Düsseldorfer Tabelle




Berechnung für das Jahr
Nettoeinkommen des Unterhaltspflichtigen Euro / Monat
Nettoeinkommen des Unterhaltsempfängers
(z.B. getrennt lebende Mutter)
Euro / Monat
Alter 1. KindAltersstufen in Jahren
Alter 2. Kind
Alter 3. Kind
Alter 4. Kind



Weitere Infos + Rechner:



Download

Hier können Sie sowohl die aktuelle Tabelle als auch die Tabellen der Vorjahre seit 2005 herunterladen.

 

Auf der Seite des Vereins Deutscher Familiengerichtstag e. V., können alle Düsseldorfer Tabellen der Vergangenheit abgerufen werden. Weitere Infos auch auf Wikipedia.

Top Düsseldorfer Tabelle.net


Unterhaltszahlungen von der Steuer absetzen

Steuertipp: Hier erfahren Sie, wie Sie Unterhalt von der Steuer absetzen können. Außerdem können Sie mit dem Steuerrechner berechnen, wieviel Steuern Sie durch die Unterhaltszahlungen sparen.

Top Düsseldorfer Tabelle.net


Gesamtübersicht der Leitlinien zum Unterhalt

zur Ergänzung der Düsseldorfer Tabelle herausgegeben von den Senaten für Familiensachen des Oberlandesgerichts Düsseldorf

Inhaltsverzeichnis

Unterhaltsrechtliches Einkommen

Kindesunterhalt

Ehegattenunterhalt

Leistungsfähigkeit und Mangelfall

Anhang

 

Anlagen

Anlage I Unterhaltstabelle

Stand 1.1.2018

in Euro

Nettoeinkommen des
Barunterhaltspflichtigen
(Anm. 3, 4)
Altersstufen in Jahren
(§ 1612 a Abs. 1 BGB)
Prozent-
satz
Bedarfskontroll-
betrag (Anm. 6)
0 – 56 – 1112 – 17ab 18
Alle Beträge in Euro
1. bis 1.900 348399467527100880/ 1.080
2. 1.901 - 2.3003664194915541051.300
3. 2.301 - 2.7003834395145801101.400
4. 2.701 - 3.1004014595386071151.500
5. 3.101 - 3.5004184795616331201.600
6. 3.501 - 3.9004465115986751281.700
7. 3.901 - 4.3004745436367171361.800
8. 4.301 - 4.7005025756737591441.900
9. 4.701 - 5.1005296077108021522.000
10.5.101 - 5.5005576397488441602.100
ab 5.501nach den Umständen des Falles

Top Düsseldorfer Tabelle.net


Anlage II Zahlbetragstabelle

Die folgenden Tabellen enthalten die sich nach Abzug des jeweiligen Kindergeldanteils (hälftiges Kindergeld bei Minderjährigen, volles Kindergeld bei Volljährigen) ergebenden Zahlbeträge. Ab dem 1. Januar 2018 beträgt das Kindergeld für das erste und zweite Kind 194 EUR, für das dritte Kind 200 EUR und ab dem vierten Kind 225 EUR.

1. und 2. Kind0 – 56 – 1112 - 17ab 18%
1. bis 1.900 251302370333100
2. 1.901 - 2.300269322394360105
3. 2.301 - 2.700286342417386110
4. 2.701 - 3.100304362441413115
5. 3.101 - 3.500321382464439120
6. 3.501 - 3.900349414501481128
7. 3.901 - 4.300377446539523136
8. 4.301 - 4.700405478576565144
9. 4.701 - 5.100432510613608152
10.5.101 - 5.500460542651650160

3. Kind0 – 56 – 1112 - 17ab 18%
1. bis 1.900 248299367327100
2. 1.901 - 2.300266319391354105
3. 2.301 - 2.700283339414380110
4. 2.701 - 3.100301359438407115
5. 3.101 - 3.500318379461433120
6. 3.501 - 3.900346411498475128
7. 3.901 - 4.300374443536517136
8. 4.301 - 4.700402475573559144
9. 4.701 - 5.100429507610602152
10.5.101 - 5.500457539648644160

4. Kind0 – 56 – 1112 - 17ab 18%
1. bis 1.900 235,50286,50354,50302100
2. 1.901 - 2.300253,50306,50378,50329105
3. 2.301 - 2.700270,50326,50401,50355110
4. 2.701 - 3.100288,50346,50425,50382115
5. 3.101 - 3.500305,50366,50448,50408120
6. 3.501 - 3.900333,50398,50485,50450128
7. 3.901 - 4.300361,50430,50523,50492136
8. 4.301 - 4.700389,50462,50560,50534144
9. 4.701 - 5.100416,50494,50597,50577152
10.5.101 - 5.500444,50526,50635,50619160

Top Düsseldorfer Tabelle.net


Anlage III Umrechnung dynamisierter Titel alten Rechts gemäß § 36 Nr. 3 EGZPO

Ist Kindesunterhalt als Prozentsatz des jeweiligen Regelbetrages zu leisten, bleibt der Titel bestehen. Eine Abänderung ist nicht erforderlich. An die Stelle des bisherigen Prozentsatzes vom Regelbetrag tritt ein neuer Prozentsatz vom Mindestunterhalt. Dieser ist für die maßgebliche Altersstufe zu bestimmen und auf eine Stelle nach dem Komma zu begrenzen (§ 36 Nr. 3 EGZPO; vgl. auch BGH, FamRZ 2012, 1048). Der Bedarf ergibt sich aus der Multiplikation des neuen Prozentsatzes mit dem Mindestunterhalt der jeweiligen Altersstufe und ist auf volle Euro aufzurunden (§ 1612a Abs. 2 Satz 2 BGB). Der Zahlbetrag ergibt sich aus dem um das jeweils anteilige Kindergeld verminderten bzw. erhöhten Bedarf.

Es sind vier Fallgestaltungen zu unterscheiden (die Beispiele beziehen sich auf den ab 1.1.2008 geltenden Mindestunterhalt, da es für die Umrechnung auf diesen Zeitpunkt ankommt):

a) Der Titel sieht die Anrechnung des hälftigen Kindergeldes oder eine teilweise Anrechnung des Kindergeldes vor.

Zahlbetrag + ½ Kindergeld

___________________________________ x 100 = Prozentsatz neu

Mindestunterhalt der jeweiligen Altersstufe

Beispiel 1. Altersstufe Kontrollberechnung

(196 € + 77 €)

_______________ x 100 = 97,8 % 279 € x 97,8 % = 272,86 €, ger. 273 €

279 €

Zahlbetrag 273 € - 77 € = 196 €

b) Der Titel sieht die Hinzurechnung des hälftigen Kindergeldes vor.

Zahlbetrag - ½ Kindergeld

___________________________________ x 100 = Prozentsatz neu

Mindestunterhalt der jeweiligen Altersstufe

15

Beispiel 1. Altersstufe Kontrollberechnung

(273 € - 77 €)

_______________ x 100 = 70,2 % 279 € x 70,2 % = 195,85 €, ger. 196 €

279 €

Zahlbetrag 196 € + 77 € = 273 €

c) Der Titel sieht die Anrechnung des vollen Kindergeldes vor.

Zahlbetrag + 1/1 Kindergeld

___________________________________ x 100 = Prozentsatz neu

Mindestunterhalt der jeweiligen Altersstufe

Beispiel 2. Altersstufe Kontrollberechnung

(177 € + 154 €)

_______________ x 100 = 102,7 % 322 € x 102,7 % = 330,69 €, ger. 331 €

322 €

Zahlbetrag 331 € - 154 € = 177 €

d) Der Titel sieht weder eine Anrechnung noch eine Hinzurechnung des Kindergeldes

vor.

Zahlbetrag + ½ Kindergeld

___________________________________ x 100 = Prozentsatz neu

Mindestunterhalt der jeweiligen Altersstufe

Beispiel 3. Altersstufe Kontrollberechnung

(329 € + 77 €)

_______________ x 100 = 111,2 % 365 € x 111,2 % = 405,88 €, ger. 406 €

365 €

Zahlbetrag 406 € - 77 € = 329 €.

Top Düsseldorfer Tabelle.net



Kostenlose Steuerrechner online
Kostenlose Steuerrechner

Buchhaltungssoftware
MS-Buchhalter

Buchhaltungssoftware MS Buchhalter downloaden und kostenlos testen
Jetzt kostenlos testen

Weitere Informationen:

Studium zum Sparkassenfachwirt kann zum Anspruch auf Kindergeld führen
Mit Urteil vom 14. Mai 2018 (Az. 13 K 1161/17 Kg) hat der 13. Senat des Finanzgerichts Münster entschieden, dass ein nach Abschluss einer Banklehre aufgenommenes Studium zum Sparkassenfachwirt, das nebenberuflich ausgeübt wird, Teil einer mehraktigen, zum Kindergeldbezug berechtigenden Berufsausbildung sein kann. Der Sohn der Klägerin schloss im Januar 2016 seine Ausbildung zum Bankkaufmann ...

Bayern möchte Kindergeldzahlungen im EU-Ausland anpassen
Bayern möchte, dass sich das Kindergeld für im EU-Ausland lebende Kinder nach der Kaufkraft des jeweiligen Landes richtet. Dies sieht ein Gesetzesantrag vor, den das Land am 8. Juni 2018 im Plenum vorgestellt hat.   Missverhältnis in günstigeren Ländern Die gegenwärtige Regelung, wonach das Kindergeld in gleicher Höhe auch an Kinder ausgezahlt wird, die in anderen europäische...

BFH: Kindergeldanspruch eines Gewerbetreibenden bei fiktiver unbeschränkter Steuerpflicht
Bei Gewerbetreibenden, die ohne Wohnsitz und ohne gewöhnlichen Aufenthalt im Inland nur monatsweise tätig sind und antragsgemäß als unbeschränkt einkommensteuerpflichtig behandelt werden, besteht der Anspruch auf Kindergeld für die Monate, in denen sie ihre inländische Tätigkeit ausüben. Wie der Bundesfinanzhof (BFH) mit Urteil vom 14. März 2018 III R 5/17 klargestellt hat, kommt es be...

Kindergeld: Der Streit um den Abschluss der ersten Berufsausbildung geht weiter
Kindergeld: Der Streit um den Abschluss der ersten Berufsausbildung geht weiter   Nimmt ein Kind im Anschluss an eine Berufsausbildung ein Studium auf, stellt sich die Frage, ob dieses noch Bestandteil der ersten Ausbildung ist oder nicht. Bei einer Ausbildung zum Steuerfachgehilfen und einem anschließenden Bachelor-Studium im Steuerrecht bejahte das Finanzgericht Düsseldorf den engen zei...

Mehraktige Ausbildung im Kindergeldrecht
1. Beginnt ein Kind nach Abschluss einer Ausbildung zum Bankkaufmann zum erstmöglichen Zeitpunkt eine Ausbildung zum "Bankfachwirt Bankcolleg" an einer Genossenschaftsakademie der Volks- und Raiffeisenbanken, so handelt es sich regelmäßig um den zweiten Ausbildungsteil einer mehraktigen erstmaligen Berufsausbildung. 2. Es kommt nicht darauf an, dass die Bewerbung für die Ausbild...